Lebst Du aus ganzem Herzen?

ChristinaGefühle & Wohlbefinden, InspirationKommentar hinterlassen

Wholhearted

Wie geht es Deinem Herz aktuell? Kannst Du die Frage überhaupt beantworten? Und lebst Du ein Leben aus ganzem Herzen? Was heißt das überhaupt? Lass uns das gemeinsam genauer anschauen.

Was bedeutet es aus ganzem Herzen zu leben?

Nimm Dir am besten zunächst selbst ein Blatt Papier oder tippe es eben in ein Dokument, wie Du für Dich „aus ganzem Herzen leben“ definierst. Lies erst danach weiter. Denn Deine eigene Definition ist eben Deine individuelle Vorstellung davon. Doch wann machen wir uns diese Vorstellung schon mal wirklich bewusst? Jetzt ist der Zeitpunkt dafür ;-) Also los!

Und? Wie war es für Dich, Dir einmal vor Augen zuführen, was es für Dich persönlich heißt, aus ganzem Herzen zu leben?

Was kam Dir dabei in den Sinn? Ich finde diese Frage sehr wertvoll, denn sie kann als wesentlicher Hinweis für das eigene Leben dienen.

Wenn Du magst, dann teile Deine Definition auch gerne unten in den Kommentaren. Jeder wird sie schließlich anders formulieren. Ich bin gespannt, wie Deine aussieht. Und was bedeutet sie vor allem für Dein Leben? Deine Definition ist entscheidend für Dich.

Auch Wissenschaftler befassen sich tatsächlich mit dieser Frage. Brené Brown, die als Professorin an der University of Houston forscht, kam zu folgender Definition:

„Aus ganzem Herzen zu leben bedeutet, aus einer Haltung der Wertigkeit heraus zu leben. Es bedeutet, Courage, Mitgefühl und Verbundenheit zu kultivieren, um morgens aufzuwachen und zu denken: Egal, was heute erledigt wird und wieviel liegenbleibt, ich bin genug. Es bedeutet, abends ins Bett zu gehen und zu denken: Ja, ich bin unvollkommen und verletzlich und habe manchmal Angst, aber das ändert nichts an der Wahrheit, dass ich auch mutig bin und es wert, geliebt zu werden und dazuzugehören.

Schön, findest Du nicht? Doch leichter gesagt als getan. Was hilft dabei aus ganzem Herzen zu leben? Brown identifizierte was jene, die „Wholehearted“ leben gemeinsam haben. Lass uns also einen Blick darauf werfen.

Wegweiser für ein Leben aus ganzem Herzen

Brown identifizierte bei diesen Menschen die folgenden Fähigkeiten und Eigenschaften, welche sie in zehn Wegweisern zusammenfasst:

  1. Authentizität kultivieren – Loslassen, was die Leute denken
  2. Selbstmitgefühl kultivieren – Perfektionismus loslassen
  3. Seelische Widerstandskraft kultivieren – Betäuben und Ohnmacht loslassen
  4. Dankbarkeit und Freude kultivieren – Mangel und die Angst vor der Dunkelheit loslassen
  5. Intuition und Vertrauen kultivieren – Das Bedürfnis nach Gewissheit loslassen
  6. Kreativität kultivieren – Vergleichen loslassen
  7. Spiel und Entspannung kultivieren – Erschöpfung als Statussymbol und Leistung als Selbstwert loslassen
  8. Ruhe und Stille kultivieren – Sorge als Lebensstil loslassen
  9. Bedeutungsvolle Arbeit kultivieren – Selbstzweifel und „Sollen“ loslassen
  10. Lachen, Singen und Tanzen kultivieren – Cool sein und „Alles im Griff haben“ loslassen

Hast Du Dich beim Lesen bereits bei einigem wiedererkannt oder Dir gedacht, „Ach, davon könnte ich mehr machen“? Wenn Du Dir ein genaueres Bild davon machen möchtest, wie gut Du aufgestellt bist, wie gut Du diese Wegweiser bereits lebst und wo es noch Potenzial für Entwicklung gibt, dann nutze den dafür entwickelten Fragebogen (auf Englisch) – dabei werden keine Daten gesammelt, Du kannst den Test anonym durchführen.

Buchempfehlungen zur Vertiefung

Bist Du neugierig geworden und möchtest Du Dich mehr damit befassen? Dann empfehle ich Dir Browns Bücher. Die zehn Wegweiser findest Du ausführlich in ihrem Buch „Die Gaben der Unvollkommenheit“. Ich habe die englische Originalausgabe gelesen „The Gifts of Imperfection“. Kürzlich wurde diese übrigens mit zusätzlichen Inhalten als Jubiläumsauflage neu aufgelegt.

Im Laufe unseres Lebens eignen wir uns verschiedene Schutzmechanismen an, die es uns erschweren, uns tatsächlich „wholehearted“ auf das Leben mit all seinen Herausforderungen einzulassen. Genau darum geht es in ihrem Buch „Verletzlichkeit macht stark“ bzw. „Daring Greatly“.

Da ein Leben aus ganzem Herzen durchaus auch bedeutet hinzufallen, Niederschläge zu erleben, hat sie sich in ihrer Forschung auch damit auseinandergesetzt, wie es gelingt wahre Stärke zu entwickeln und anschließend wieder aufzustehen – und zwar nach wie vor „wholehearted“. Darum geht es in ihrem Buch „Laufen lernt man nur durch Hinfallen: Wie wir zu echter innerer Stärke finden“ bzw. „Rising strong“.

In diesen und weiteren Büchern inspiriert Brown dazu und ermutigt, ein Leben aus ganzem Herzen zu führen. Ein Leben, dass durchaus auch mal schwierig und schmerzhaft ist, doch ebenso die Seele nährt, bereichert und begeistert.

Warum aus ganzem Herzen leben?

Das Thema begleitet mich schon mein Leben lang. Früh erlebte ich die ersten tiefen Wunden meines Herzens und begann mich mehr und mehr vor potenziellen Risiken zu schützen. Doch ich musste feststellen, dass zu leben ohne mit dem Herzen dabei zu sein, kein richtiges Leben ist – vielleicht ein Existieren, doch niemals ein wahrhaftiges Leben. Ich durstete nach Leben und begann die Schutzschichten um mein Herz Stück für Stück zu entfernen – mal war es langsam und sanft, mal glich es dem Sprengen einer dicken Mauer. Doch immer wieder gab es Versuchungen, mein Herz wieder sorgfältig einzupacken.

Heute weiß ich, dass das für mich keine Option mehr ist. Mehr darüber kannst Du auch in meinem persönlichen Brief an die Liebe nachlesen. Ich will voll und ganz leben – und da gehört das Herz dazu. Ich kann und will es nicht länger in einer Schutzkammer verwahren.

Und gerade die aktuelle Zeit ruft, nein schreit danach, dass wir unsere Herzen öffnen und verbinden, dass wir mitfühlen.

Lass uns also gemeinsam Courage, Mitgefühl und Verbundenheit kultivieren. Das ist es, was die Welt braucht und was wir brauchen.

Lange Zeit las ich morgens nach dem Aufstehen als aller erstes einen Satz, der auf einem großen grünen Blatt Papier an meiner Wand neben dem Bett hing: „Today I choose courage over comfort“ – frei übersetzt „Heute wähle ich Courage statt Komfort.“ Dieser Satz von Brené Brown motiviert mich noch heute, nicht den bequemen Weg zu wählen, sondern den beherzten.

Und wenn Du noch einen kleinen Inspiratinsschub brauchst, dann höre Dir einfach Brené Browns legendären TED-Talk an, der allein auf der TED-Webseite schon fast 55 Millionen Mal aufgerufen wurde.

So oder so, denk dran: Egal, was heute erledigt wird und wieviel liegenbleibt, Du bist genug.

Und egal was Dir geschieht und wie Du Dich fühlst, das ändert nichts an der Wahrheit, dass Du auch mutig und es wert bist, geliebt zu werden und dazuzugehören.

In diesem Sinne wünsche ich Dir von Herzen alles Liebe und den Mut, Dein Leben aus vollem Herzen zu leben!

Von Herz zu Herz

Chris

Ich freue mich, wenn Dir meine Inhalte weiterhelfen!

Mir ist es wichtig, dass jeder Zugang zu diesen Informationen und Impulsen hat. Ich möchte das Erblühen des Einzelnen und der Gesellschaft damit unterstützen. Wenn jeder die Verantwortung für sein Leben übernimmt, in sich Frieden findet und in seine volle Kraft kommt, so wirkt sich dies auch positiv auf das Miteinander und unsere Gesellschaft aus. Denn wer mehr und mehr seinen eigenen Wert erkennt, der wird auch deutlicher die wahren Schätze in anderen sehen. So gehen wir nicht nur anders mit uns selbst um, sondern auch mit anderen. Eine neue Form des miteinander Seins entsteht.
Die Veränderung beginnt in jedem Einzelnen von uns und breitet sich von dort aus. Mögen wir gemeinsam erblühen!
Wenn Du den Impuls verspürst, meine Arbeit honorieren zu wollen, dann freue ich mich über eine wertschätzende finanzielle Geste*.

EUR

Ich danke Dir von Herzen!

* Diese wird von mir als Einkommen versteuert.

Wer schreibt hier?

Wünschst Du Dir regelmäßige Impulse, die Dich auf Deinem individuellen Weg unterstützen? Dann abonniere meine Erblühen-Impulse und erhalte jeden zweiten Mittwoch Anregungen für ein selbstbestimmtes, bewusstes und kraftvolles Leben.

Kein Spam, denn Datenschutz ist mir wichtig. Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen.

Mit wem möchtest Du diesen Inhalt teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.